Birkengold – Birkensaft und Chia-Hafer-Kekse

Folge mir 🙂 on

Heute möchte ich euch das Unternehmen Birkengold vorstellen. Ich durfte euch bereits 2015 von Birkengold berichten. Meinen alten Bericht findet ihr hier.
Ich durfte drei Sorten Birkensaft und eine Packung Chia-Hafer-Kekse mit nach Hause nehmen. Besonders auf den Birkensaft war ich sehr gespannt.

 

 

*kostenloses Testprodukt -WERBUNG-*

Birkengold ein Süßungsmittel aus natürlichen und pflanzlichen Rohstoffen. Birkengold schaut aus wie Zucker und schmeckt auch genauso süß.
Positive Eigenschaften von Birkengold sind, dass es für Diabetiker geeignet ist und die Zahngesundheit kaum beeinträchtigt.
Birkengold eignet sich zum Backen, zum Süßen von Getränken und für die Zubereitung von Marmeladen und Desserts. Hier wird einfach die Menge von Zucker gegen Birkengold ersetzt.

Drei verschiedene Sorten gibt es momentan von dem Birkensaft. Einmal die Originalesorte und zwei Fruchtsorten, Traube und Apfel.
Alle drei Sorten sind vegan, vitalisierend und werden direkt aus der Birke gewonnen. Jede Flasche enthält 250 ml und kosten 2,49€
 
Kommen wir nun zu den einzelnen Sorten, deren Inhalt und den Geschmack.
Die Orginal-Birkensaft-Sorte enthält 97% Birkensaft. Dazu kommen noch Traubenfruchtsüße und Zitronensäure für das perfekte Mischverhältnis von süß und sauer. Hergestellt wird das Getränk in Österreich.
Das Getränk ist geruchsneutral und schmeckt nach Wasser mit einem Hauch Frucht und Süße. Also für mich eine erfrischende Alternative zu Wasser und wirklich lecker.
 

Die zweite Birkensaft-Sorte, die ich euch nun vorstelle ist Apfel. Diese Sorte besteht aus 40% naturtrüben Apfelsaft, 60% Birkensaft.
Vor dem Verzehr ist es hier wichtig, den Saft zu Schütteln, denn am Boden setzt sich Apfel ab. Dies ist bei einem Naturprodukt aber ganz normal.
Riechen tut diese Sorte sehr fruchtig und lecker nach Apfelsaft. Geschmacklich kann ich diese Sorte so beschreiben: Apfelsaft, der mit Wasser verdünnt wurde. Mir schmeckt diese Sorte ganz gut, denn dadurch schmeckt das Getränk nicht zu süß, obwohl 100ml 4,3 Gramm Zucker hat.

Die dritte Sorte von Birkensaft ist hier Traube. Optisch ist dieses Getränk sehr ansprechend. 40% Traubensaft, 60% Birkensaft und Zitronensäure als Säuerungsmittel.
Das Getränk riecht wie ganz normaler Traubensaft, also sehr lecker. Auch hier schmeckt der Traubensaft so, als wäre er mit Wasser verdünnt, aber gerade das schmeckt mir hier sehr gut. 100 ml enthalten hier 6,8 Gramm Zucker.
Von allen drei Sorten schmecken mir die Fruchtvarianten am Besten, ob Traube oder Apfel mit besser schmeckt, kann ich gar nicht sagen.

 

Momentan sind die Birkensäfte 50% reduziert, sodass man pro Flasche nur 1,25€ bezahlen muss. Also schaut mal vorbei, denn für 1,25€ würde ich die Sorten auf jeden Fall nachkaufen.

Neben den Birkensäften konnte ich noch eine Packung Chia-Hafer-Kekse mit nach Hause nehmen. Diese Packung enthält 125 Gramm und sind ohne Zuckerzusätze und vegan. 100 Gramm haben hier nur 0,26 Gramm Zucker. Jedoch ist hier der Fettanteil mit 25 Gramm sehr hoch.

 

Sobald die Verpackung geöffnet wurde, strömt ein schöner Geruch nach Vanille heraus.Die Form der einzelnen Kekse gefällt mir auch. Schöne Herzen, bei denen man die einzelnen Chia-Samen erkennen kann.
Aber wie schmecken sie denn ?
Uns konnten sie leider nicht überzeugen. Sie waren sehr trocken und die Chia-Samen sehr dominant. Die Vanille kommt nach dem herunterschlucken gut heraus, aber das war es auch schon.

Der 125 Gramm Beutel kostet 2,98€. Für mich auf jeden Fall zu teuer. Ich weiß aber nicht, ob ich das auch sagen würde, wenn sie mir schmecken würde.

 

Besucht Birkengold auch auf Facebook: >Hier<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.