Bloggertreffen Bremen – Eventbericht

Folge mir ­čÖé on

Gestern war es endlich soweit mein Bloggertreffen fand statt. Sechs wirklich anstrengende Monate liegen hinter mir. Ich habe wirklich untersch├Ątzt wie viel Arbeit in der Organisation des eigenen Treffen steckt. Es muss ein geeigneter Raum gefunden werden, passende Teilnehmer, Firmen angeschrieben und bei Zusage erinnert werden, Pakete bei der Post abgeholt und gelagert werden und noch einiges mehr.
Schon einmal Vorweg, es war insgesamt wirklich ein tolles Treffen, aber ein zweites Bloggertreffen werde ich wahrscheinlich nicht ausrichten.

 

 

 

 

*WERBUNG*

Genau hier und nirgendswo anders kommt mein Dank f├╝r die Liebe meines Lebens hin! Ohne dich, Dominik, h├Ątte ich das ganze Treffen nicht realisieren k├Ânnen! Du hast mich bei allem unterst├╝tzt, hast die Mappe angefertigt, ohne dass ich dich darum gebeten habe, hast die Pakete von der Post abgeholt und hier hoch geschleppt und ganz ganz viele auch wieder runter. Hast dich beim Treffen um alle gek├╝mmert, hast zwischendurch aufger├Ąumt und immer Trinken und Essen nachgef├╝llt, Fotos gemacht und noch so einiges mehr, was ich wahrscheinlich gar nicht gesehen habe. Danke, dass du mich bei meinem Hobby so unterst├╝tzt. Ich liebe dich !

Ende September startete ich einen Aufruf auf meiner Facebookseite und fragte nach, welche vier Blogger denn Lust h├Ątten an einem Bloggertreffen teilzunehmen. Ich war wirklich ├╝berrascht wie viele Personen sich bei mir gemeldet haben. Damit h├Ątte ich absolut nicht gerechnet! Leider fielen eine handvoll Blogs schon raus, da es kein Impressum gab, oder weil es schon l├Ąnger her ist, dass es einen Bericht gab. Dann waren es auch nur noch f├╝nf. F├╝nf wundervolle Blogger, die ich wirklich alle pers├Ânlich kennenlernen wollte. Ich konnte und wollte mich auch nicht gegen einer der f├╝nf entscheiden, sodass ich mich dazu entschloss, meinen Kreis um eine Person zu erweitern.
Ich habe es keine einzige Sekunde bereut! Zwischendurch habe ich mich gefragt, ob meine Auswahl auch die finale Auswahl bleibt, und ja! Keiner hat abgesagt, ich konnte meine Wunsch-Blogger tats├Ąchlich in Real kennenlernen.

Folgende Blogger waren bei meinem Treffen dabei (von links nach rechts ) :

 

 

Nachdem alle Teilnehmer gefunden wurden, fing ich auch schon an die ersten Firmen anzuschreiben. Es sagten ├╝berraschenderweise doch sehr schnell welche zu, einige schickten auch direkt etwas, wor├╝ber ich mich sehr freute. Ich kann euch nicht genau sagen wie viele Firmen ich am Ende angeschrieben habe, aber es waren mehrere hundert. Also wirklich viel Arbeit! Was ich leider schade finde ist, dass einige Firmen gar nicht zur├╝ckgeschrieben haben. Leider gab es auch Firmen die sofort zugesagt haben, dann aber auf Erinnerungen meinerseits gar nicht reagiert haben. Klar kann man seine Meinung ├Ąndern, wenn zum Beispiel kein Budget da ist, oder das Produkt nicht zum Blog passt, aber da h├Ątte ich es wirklich sch├Ân gefunden, wenn da eben eine kleine R├╝ckmeldung gekommen w├Ąre. Denn auf zwei Firmen habe ich mich riesig gefreut, aber naja da kann man leider nichts dran machen. Umso mehr habe ich mich dann ├╝ber die 47 Firmen gefreut, die mein Treffen mit verschiedenen Produkten unterst├╝tzt haben.

So nun musste auch noch eine R├Ąumlichkeit gefunden werden, denn mein Wohnzimmer w├Ąre daf├╝r definitiv zu klein gewesen. Dass ich so gro├če Schwierigkeiten bei der Raumsuche haben w├╝rde, h├Ątte ich am Anfang nicht gedacht. Entweder waren die Locations am 8.4 schon belegt, oder so unversch├Ąmt teuer, dass ich manchmal nur den Kopf sch├╝tteln konnte. Schlie├člich kam Dominik auf die Idee, dass wir ein Klassenzimmer in der Waldorfschule im Bremer Osten mieten┬ák├Ânnen. Dies hat zum Gl├╝ck auch geklappt und der Preis daf├╝r war wirklich in Ordnung. Auf jeden Fall kein Vergleich zu den Preisen, die manch anderer f├╝r ihren Raum wollten.
Die Location war wirklich sehr sch├Ân. Ich bekam ein sehr gro├čen Klassenraum f├╝r mein Treffen, sodass alle Personen (und noch einige mehr) gen├╝gend Platz fanden. F├╝r die Kinder von Sabine und Miriam bot der gro├če Schulhof viel Spa├č und Freude. Ich hatte zumindest den Eindruck, dass es den Kindern gefallen hat sich austoben zu k├Ânnen.

Nun kam der Tag des Bloggertreffens immer N├Ąher. Ich wurde nerv├Âser und aufgeregter, machte mir Gedanken um die Aufteilung der Produkte, ob wir uns alle auch im echten Leben verstehen w├╝rden und was ich an diesem Tag anziehen soll. Die Liste, was noch zu erledigen war, wurde immer l├Ąnger. Es wurde hier noch was gebraucht und da noch was erg├Ąnzt, sodass ich wirklich froh war, dass ich die Woche vor dem Treffen Urlaub hatte.
Dominik k├╝mmerte sich um die Mappe, die jeder Teilnehmer bekommen w├╝rde, und war dabei wirklich ganz ausf├╝hrlich. Er schrieb detailliert auf, welche Produkte es von dieser Firma gab, und falls sich jeder schon etwas ausgesucht hat, f├╝gte er die Namen der Blogs ein und schrieb das Produkt dahinter. Eine wirklich tolle Mappe, kam meiner Meinung nach heraus, die bestimmt allen in der ersten Zeit Orientierung geben wird.
Da ich jede Mappe m├Âglichst pers├Ânlich halten wollte, schrieb ich f├╝r jeden Teilnehmer noch einen Text. Hier erw├Ąhnte ich was ich an den Personen und Blogs toll finde und was ich an jeden sch├Ątze. (Ob es schon jemand gelesen hat bzw. aufgefallen ist ? )
Auch sollte es f├╝r jeden ein Gastgeschenk und eine Erinnerung an das Treffen geben. Ich lie├č also f├╝r jeden eine Tasse, mit dem Bloggertreffen-Logo bedrucken, welches die liebe Janica von J&J Fadentanz entworfen hat. Ein wundervolles Logo, welches perfekt zu mir und meinem Treffen passt!.
Au├čerdem dachte ich, dass es sch├Ân w├Ąre, wenn jeder Teilnehmer einen Stift mir seinem Blognamen bekommen w├╝rde und setzte auch das um. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden und wirklich jeder hat sich riesig ├╝ber beide Geschenke gefreut.

Endlich war Samstag der 8.4 gekommen. Endlich w├╝rde ich alle Blogger in real treffen. Mich austauschen k├Ânnen und einfach die Zeit mit allen genie├čen.
Bevor es aber dazu kam, mussten Dominik und ich alles aufbauen und herrichten. Zum Gl├╝ck war es nicht so anstrengend die vielen Kartons in die Klasse zu tragen, als noch am Vortag vom 5. Stock (ohne Fahrstuhl!!) runter ins Auto.
Derweil fing ich schon an die Tische mir Produkten zu decken. Ich entschied mich hierbei so, dass ich f├╝r jeden Blogger einen eigenen Tisch mit Produkten zu f├╝llen. Es waren n├Ąmlich schon viele Firmen, bei denen wir uns im Vorfeld etwas aussuchen durften, oder bei denen es f├╝r jeden das Selbe zum Testen gab.
So fand ich wirkte man nicht so von den ganzen Produkten erschlagen, wenn man in den Klassenraum kam. Es war alles sch├Ân verteilt und jeder konnte auf den ersten/ zweiten Blick sehen, was f├╝r ihn ist.
Neben den sechs Blogger-Tischen stellten wir noch welche für das Essen und Trinken zusammen, ein weiterer Tisch wurde mit Produkten vollgestellt, die noch verteilt werden mussten und die restlichen Tische wurden zu einem eckigen Kreis zusammengestellt, an dem jeder einen Platz gefunden hat.

Nun ging es los. Jasmin und Miriam waren die Ersten. Da wir den Vorabend schon miteinander verbracht haben, war ich hier ├╝berhaupt nicht aufgeregt. Ich habe mich nat├╝rlich riesig gefreut, dass Jasmin und ich uns gleich so gut verstanden haben. Und mit der lieben Miriam verstehe ich mich ja sowieso gut, wir konnten uns ja auch schon auf ihrem eigenen Treffen kennenlernen.
Als n├Ąchstes kamen Sabine und Birgit beim Treffen an und auch hier war es eine wirklich herzliche Begr├╝├čung. Wir umarmten uns alle und es f├╝hlte sich an, als ob ich sie schon ganz lange kennen w├╝rde. Und als dann auch noch die andere Sabine um die Ecke kam und wir uns ganz herzlich begr├╝├čten, war die Runde perfekt.
Ich kann nur immer wieder sagen, dass es sch├Ân war alle Personen hinter den Blogs pers├Ânlich zu treffen, sich ├╝ber Gott und die Welt auszutauschen und dabei zu merken, dass man sich so gut versteht.
Ich pers├Ânlich h├Ątte mich noch sehr gerne mehr ├╝ber das Bloggerleben ausgetauscht, aber gut, daf├╝r h├Ątte ich auch den ersten Schritt machen m├╝ssen. Ich mache lieber den 2.!
Der Anfang war tats├Ąchlich etwas holprig. Ich habe mir keinerlei Gedanken dar├╝ber gemacht, wie ich anfangen soll, sodass ich direkt mit den Firmen startet. Ich wurde schnell lockerer und konnte so auch mehr zu den einzelnen Firmen erz├Ąhlen und mich aktiv bei allen Gespr├Ąchen einbringen.

Die erste Pause tat wirklich gut. Ich war morgens so aufgeregt, dass ich kaum was gegessen habe. Wir alle haben uns dazu entschieden, dass jeder etwas zu essen mitbringt und wir ein Buffet anrichten. Birgit brachte einen sehr leckeren Nudelsalat und einen noch viel leckereren Hackbraten mit. Sabine bereitet einen vorz├╝glichen Tomaten – und Tortillinisalat zu. Jasmin steuerte Baguettes und Kr├Ąuterbutter dazu und Sabine brachte Bockw├╝rste, Ketshup, Mayo und Senf mit. F├╝r den Hunger Zwischendurch gab es leckere Knabbereien von Miriam und ich organisierte die Getr├Ąnke, Pappgeschirr und machte am Vortag noch einen Tzaziki. So war wirklich f├╝r jeden etwas dabei und es war wirklich sehr lecker.

Ich bekam von jedem Geschenk, was nat├╝rlich nicht n├Âtig gewesen w├Ąre, dennoch habe ich mich sehr dar├╝ber gefreut. Von Miriam gab es Whiskey und Schokolade, von Jasmin einen Sekt und ein wundersch├Ânes, selbstgen├Ąhtes Kulturt├Ąschen und von Sabine,Birgit und Sabine gab es einen Poncho, ein Halstuch und ein Blumenstrau├č. Ihr habt mit euren Geschenken wirklich alle meinen Geschmack getroffen und ich danke euch wirklich vom Herzen.

Alles hat ein Ende und so auch mein Bloggertreffen. Es war wirklich super sch├Ân, sehr harmonisch und wir wurden uns immer einig, wenn mehrere das selbe Produkt wollten. Auch fand ich sch├Ân, dass jeder Mal seinen Wunsch bei verschiedenen Produkten ge├Ąu├čert hat, dieses zu testen. So kann ich jetzt sagen, dass es f├╝r uns eine Pilzzucht gab, die wir unbedingt testen wollten.
Ach, so sollte es immer sein. Man trifft sich und man versteht sich. Man g├Ânnt jedem alles, kann aber auch sagen, wenn was st├Ârt. So war es einfach toll, dass man ├╝ber die verschiedenen Firmen gesprochen und Erfahrungen ausgetauscht hat.
Auch wenn ich zwischenzeitig das Gef├╝hl hatte, dass das Treffen ganz bl├Âd ist, weil ich wenig rede und die Organisation nicht so gut war, kann ich jetzt sagen, dass es insgesamt sehr sch├Ân war. Ich w├╝rde mich direkt mit allen wiedertreffen, denn ich habe euch alle in mein Herz geschlossen!!
Auch wenn das Treffen sehr sch├Ân war, w├╝rde ich kein zweites organisieren. Es steckt einfach viel mehr dahinter, als zusammen zu sitzen zu schnacken und Produkte zu testen.

Spannende Test und Gewinnspiele werden die n├Ąchsten Wochen und Monate folgen. Ihr k├Ânnt jetzt schon gespannt sein.

19 Gedanken zu „Bloggertreffen Bremen – Eventbericht

  1. Ach liebe liebe Sille. Du hast das alles so toll gemacht und ich ziehe meinen Hut vor Dir und Dominik. SelbSt ist man immer zu kritisch . Du hast es wirklich toll gemacht und ich h├Ątte gerne noch mehr Zeit mit euch allen verbracht. MaN brducht immer ein wenig Zeit aufzutauen aber dann m├Âchte man das es nicht aufh├Ârt.
    UnD ja, die Kinder hatten ihren Spa├č und haben schon gefragt wann es denn wieder nach Bremen zu der lieben Frau mit den blonden Haaren geht (Namen sind f├╝r die Jungs immer Nebensache).

    Ich danke dir f├╝r den tollen Tag und einfach f├╝r alles. Und Dominik nat├╝rlich auchÔŁĄ

    • Ach deine Kinder sind aber auch wirklich goldig gewesen *_*
      Danke f├╝r deine Worte, es war sch├Ân, dich endlich im echten Leben zu sehen und mit dir zu reden *_* Dein Akzent hat mich ganz doll an meine Omi erinnert ­čśÇ <3

  2. Ach man mein Text ist weg . So noch mal
    Erstmal du kannst wirklich stolz auf dich sein was du auf die Beine gestellt hast. Das ist so viel Arbeit ich ziehe den davor. Ich freue mich f├╝r dich das ihr so eine tolle Truppe wart und alles sehen so zufrieden aus.
    Wahnsinn vielen Dank f├╝r deinen tollen Bericht und die tollen Bilder .

  3. Ist bestimmt viel Arbeit und nicht nur du warst aufgeregt (Das wei├č ich von den Sabines und der Krabbe ), aber es liest sich alles toll. Man sieht, da├č ihr euch einig wart und das ist viel Wert. Da hab ich schon ganz andere Berichte gelesen. Hauptsache es war sch├Ân!

  4. Liebe Sille, auch wenn ich Dich nicht pers├Ânlich kenne und von den restlichen Bloggerm├Ądels pers├Ânlich die liebe Sabine von Produkttestfamilie bloggt sowie die andere Sabine und die liebe Birgit kenne, Mausii nur von Facebook und die liebe Jasmin Noetel gar nicht, finde ich – Ihr war eine tolle Truppe -. Ich habe gerade Deinen Bericht gelesen und ich kann das nachvollziehen.
    So ein Bloggertreffen stellt einen unheimlichen Arbeitsaufwand dar. Wahnsinn. Aber Hut ab. Das hast Du toll hinbekommen.

    Und ich w├╝nsche Euch jetzt allen ganz viel Spa├č beim Testen und freue mich auf all Eure Berichte und interessanten Produkte, die ich vielleicht selbst noch nicht kenne.

    Dein Bericht hier hat mir ├╝brigens sehr gefallen. Wunderbar geschrieben.

    Ganz herzliche Gr├╝├če sendet Inge von Charlys Testwelt

  5. Liebe Sille – ich habe ja bereits in unserer Gruppe erw├Ąhnt, dass ich mehr als begeistert vom Treffen war. Obwohl ich momentan gesundheitlich nicht gerade auf der H├Âhe bin, hatte ich einen wundervollen Tag mit ganz tollen Menschen. Ich war von jedem der Anwesenden begeistert. Sogar die kleinen Kinder waren super lieb und s├╝├č. Und ja – ich habe deine lieben Worte in der tollen Mappe heute Nachmittag entdeckt und gelesen. Vielen, lieben Dank f├╝r die lieben Worte. Das ging runter wie ├ľl. Aber viel wichtiger ist, dass wir dich nicht entt├Ąuscht haben und du uns auch alle ins Herz geschlossen hast. Ich werde diesen Tag und vor allen Dingen die Menschen niemals vergessen, weil es einfach ein perfektes Treffen war. Auch an dich und deinen tollen Schatz (lass ihn nie mehr los!!! ) m├Âchte ich noch ein Dankesch├Ân richten. Die pers├Ânlichen Worte, die tolle Vorarbeit, die mega – tolle Mappe und Geschenke sind mir 1000 mal mehr wert, als jeder der tollen Artikel von Sponsoren. Ich dr├╝ck dich (euch beide) noch mal gaaanz doll und hoffe, dass wir uns wiedersehen. Birgit, alias Nordseekrabbe

    • Liebe Birgit, danke f├╝r deine sch├Ânen Worte *_* Ich bin sehr froh, dass wir uns endlich getroffen haben und miteinander schnacken konnten. Du bist genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Eine verr├╝ckte Nudel <3

  6. lieben dank f├╝r den bericht und die tollen Fotos
    toll, das ich nun mehr ├╝ber euch weiss

    du hast das sicherlich sehr toll gemacht.
    lieb gr├╝ssen.ulla

  7. Total sch├Âner Bericht und Fotos. Ich kenne alle Blogger Seiten auf facebook und habe mich desto mehr gefreut ├╝ber das treffen zu lesen.
    Du hast dir soviel m├╝he gegeben und dominik hat toll geholfen ­čÖé kannst echt stolz sein.

    Freue mich auf die testBerichte

  8. Ein Lob an dich und deinen Dominik! Das hast du toll gemacht (ihr) Liebe M├Ądels und jetzt auch von dir ein Gesicht . Dein bericht rundum sehr sch├Ân geschrieben . Man merkt das es ein sehr sch├Âner Tag f├╝r euch war . Und das ist doch das sch├Ânste daran das verstehen miteinander. Lg Astrid

  9. Liebe Sille,

    ich m├Âchte mich bei Dominik und Dir ganz herzlich f├╝r diesen tollen Tag und Eure viele Arbeit bedanken! Ihr habt uns einen perfekten Tag gestaltet! Die tolle Mappe, das sehr pers├Ânliche Anschreiben und auch die Erinnerungsgeschenke zeigen, wieviel Herzblut Ihr in dieses Event gesteckt habt! Und ich denke, ich spreche f├╝r alle Bloggerinnen, Ihr habt es perfekt gemacht! Es war einfach nur sch├Ân, zu beobachten, wie sehr auch Dominik hinter Deinem Hobby und der damit verbundenen Arbeit steht. Dann die Auswahl der Bloggerinnen konnte nicht besser sein und dank Euch habe ich endlich viele liebe Menschen endlich pers├Ânlich kennenlernen und auch umarmen d├╝rfen! Ich werde noch sehr lange von diesem Tag zehren und hoffe – wie schon auf Facebook erw├Ąhnt – ganz inst├Ąndig, dass wir uns alle wiedersehen! Ein Treffen mit Erz├Ąhlungen, Lachen, Spa├č und noch mehr kennenlernen.
    Wir waren alle das perfekte Team, so harmonisch und auch alle Familienmitglieder die dabei waren, einfach nur klasse!
    Vielen Dank f├╝r dieses tolle Event, welches wir gemeinsam erleben durften!

    LG Sabine

    • Danke dir, liebe Sabine, f├╝r deine Worte *_*
      Sie gehen runter wie ├ľl!Ich fand es auch so sch├Ân, dich endlich im echten Leben zu treffen und mich mit dir zu unterhalten! Ich freue mich schon ganz doll auf dein Treffen und bin schon ganz gespannt was du so auf die Beine stellst <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.