Maintal – Annes Feinste Konfit├╝ren

Folge mir ­čÖé on

Heute m├Âchte ich euch Maintal Konfit├╝ren vorstellen. Dieses Unternehmen war ein Teil des BloggertreffenWendland und stellte jedem Teilnehmer vier Gl├Ąser von Annes Feinste Konfit├╝ren zur Verf├╝gung.
Ich esse zum Fr├╝hst├╝ck hin und wieder sehr gerne Marmelade. Doch ich muss ehrlich sagen, dass ich immer nur die Standard Sorten wie Erdbeere und Himbeere nehme, an au├čergew├Âhnliche, mir unbekannte, Geschmacksrichtungen traue ich mich nicht so wirklich dran.
Deswegen war ich so froh, als ich auf dem Treffen gesehen habe, welche tolle Sorten ich testen darf. Ganz klassisch Erdbeere und Himbeere, aber auch zwei mir unbekannte Sorten Hagebutte und Stachelbeere.

*kostenloses Testprodukt -WERBUNG-*

Die Firma Maintal gibt es mittlerweile schon seit ├╝ber 130 Jahren. Im Jahre 1886 wurde das Unternehmen von Josef M├╝ller gegr├╝ndet und ist bis heute im Familienbesitz. In 24 L├Ąndern k├Ânnen die 600 verschiedenen Maintal-Spezialit├Ąten genossen werden. Hier in Deutschland ist das Unternehmen mit 59,8% Marktf├╝hrer.
Maintal liegt viel Wert auf Nachhaltigkeit, schonenden Umgang mit Ressourcen und Familienfreundlichkeit. Zudem stellt sich das Familienunternehmen der Verantwortung fossile Brennstoffe nachhaltig und schonend einzusetzen. Im Jahre 2000 brachte Maintal die erste Biolinie auf den Markt : Annes Feinste, um die es sich in meinem heutigen Bericht handeln wird.

 

┬á Namensgeberin von Annes Feinste ist Maintal-Gesch├Ąftsf├╝hrerin Anne Feulner. Die Produkte f├╝r die Marmeladen werden ausschlie├člich aus Regionen bezogen, in denen Temperaturen, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und der Boden beste Voraussetzungen bieten. Die Fr├╝chte werden nach der Ernte direkt tiefgefroren, so bleiben alle Geschmacks- und N├Ąhrstoffe erhalten. Es werden ausschlie├člich Rohstoffe verwendet, die aus kontrollierter ├Âkologischer Landwirtschaft stammen. Annes Feinste Marmeladen sind zudem vegan.

Mein Test fing ganz klassisch mit Erdbeere und Himbeere an. Beide Marmeladen konnten mich geschmacklich ├╝berzeugen. Sie waren sch├Ân fruchtig und nicht zu s├╝├č. Hier hatte ich wirklich den Geschmack, als w├╝rde ich in eine Erdbeere/Himbeere reinbei├čen. Eigentlich stehe ich nicht auf St├╝ckchen in der Marmelade, aber bei der Sorte Erdbeere hat es mich kein Bisschen gest├Ârt, es rundete das Geschmackserlebnis vielmehr ab.
Himbeere hingegen war ohne St├╝cke und auch sehr lecker.

Nun kommen wir aber  zu den Sorten, die ich vorher noch nie gegessen habe. Zum Einen Hagebutte und zum Anderen Stachelbeere.
Schon einmal Vorab, mich konnte nur eine der beiden Sorten ├╝berzeugen und das war Hagebutte. Auch wenn der Geschmack hier anfangs etwas bitter war, wurde die Marmelade von bissen zu bissen s├╝├čer und entfaltete ihren Geschmack. Besonders in der Kombination mit Frischk├Ąse kann ich die Hagebutte-Marmelade empfehlen.
In meinem Test ist die Sorte Stachelbeere komplett durchgefallen. Sie war mir viel zu sauer. Zudem war da noch eine Geschmackskomponente, die ich bis heute nicht benennen kann, diese schmeckte mir aber leider auch gar nicht.

Insgesamt bin ich mit dem Testergebnis zufrieden. Ich durfte tolle Marmeladen testen, die eine hohe Qualit├Ąt haben und bis auf eine Ausnahme auch wirklich sehr lecker sind.
Insgesamt gibt es von Annes Feinste viele verschiedene Marmelade und Gelees, wo jeder seinen Favoriten finden wird. Preislich liegen die Marmeladen bei 2,69ÔéČ und k├Ânnen entweder ├╝ber den Maintal-Shop oder auch bei Rewe oder Edeka gekauft werden.

Besucht Maintal auch auf Facebook :>Hier<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.